Projektidee


Im Rahmen des Solardachprogramms Malaysia steht nicht nur die Solaranlage selber, sondern auch das Lernen über Umweltschutz, Erneuerbare Energien, Solarenergie und Energieinsparung im Mittelpunkt. Ganz unter dem Motto:

Umweltschutz kennt keine Grenzen

Ziel des Projektes ist es, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der malaysischen Schule zu installieren, die Schüler für die Themen Umweltschutz und erneuerbare Energien zu sensibilisieren sowie internationale Partnerschaften zu fördern. Dies soll durch die  Beteiligung einer deutschen Schule erreicht werden. Auch diese Schüler werden in oben genannten Themen unterrichtet und sollen danach eigenständig die Energieeinsparmaßnahmen durchführen und mit den malaysischen Schülern kommunizieren. Dabei stehen das gemeinsame Lernen über Energieeinsparungen und der Austausch über interkulturelle Besonderheiten im Vordergrund. Es ist ausserdem geplant, die Schulen in einem Wettstreit gegeneinander antreten zu lassen um herauszufinden, wer unter den jeweils vorherrschenden Bedingungen die meiste Energie einsparen kann.

Im Mittelpunkt stehen das Vermitteln von theoretischem Wissen sowie das Sammeln von praktischen Erfahrungen. Dabei schnuppern die Kinder ganz nebenbei und spielerisch in ein stetig wachsendes Berufsfeld hinein und entwickeln sich zu umweltbewussten Erwachsenen. Durch das Anwenden von theoretischem Wissen und das vielfältige Experimentieren entstehen neue Forschungsprojekte und kreative Lösungen.

Im Rahmen des Projektes haben wir eng mit den Botschaften, Handelskammern und verschiedenen Ministerien in Malaysia und Deutschland zusammengearbeitet. Mitglieder der deutsche Botschaft und ein Mitglied des zuständigen Ministeriums weihten die malaysische Anlage in einer öffentlichen Einweihungsveranstaltung mit Pressekonferenz ein. Auch in Deutschland fand eine Pressekonferenz mit Projektvorstellung statt. Dadurch bekommt das Solardachprogramm Malaysia die Aufmerksamkeit in der Politik, Wirtschaft und den Medien, die es verdient.