Pressekonferenz in Deutschland

Am 13.06. fand die Projektpräsentation des Solardachprojekts Malaysia mit anschließender Pressekonferenz bei SOLARWATT in Dresden / Deutschland statt.

Teilnehmer der Pressekonferenz klein
Mit ausdrucksstarken Projektbildern der feierlichen Einweihung in Sabah /Malaysia und des gemeinsamen Trainings mit den Schülern der St. Michael School präsentierten an diesem Tag das Ingenieurbüro für Regenerative Energiesysteme Dipl.-Ing. (FH) Siebert und Solarsysteme Sachsen GmbH ihr Solardachprojekt Malaysia unter traditionellen Klängen. Das Solardachprojekt Malaysia wurde im Zuge des von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) ins Leben gerufenen und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Erneuerbare Energien“ geförderten „dena-Solardachprogramms“ realisiert.

Der Konsul des Generalkonsulats von Malaysia, Herr Zain,  lobte das Vorbild Deutschlands in der Energiepolitik weltweit. Malaysia hat das System des Einspeisemanagement fast eins zu eins von Deutschland übernommen und hofft auf einen ebenso starken Anstieg des Energieanteils aus Erneuerbaren Energien. Er unterstrich, dass es dafür aber auch gut ausgebildete Arbeitskräfte benötigt um den qualitativen Anforderungen gerecht zu werden.

Solarsysteme Sachsen bietet bereits Trainingskurse zur Ausbildung von Photovoltaikexperten im malaysischen und europäischem Markt an. Frau Radisch-Siebert ist TÜV-zertifizierter Gutachter für Photovoltaikanlagen und kann auf eine langjährige Erfahrung im Bereich Erneuerbare Energien zurückblicken. In Kürze wird sie auch die ISO-Zertifizierung erhalten und somit für eine weitere internationale Anerkennung des Unternehmens sorgen.

Frau Radisch Solarsysteme Sachsen GmbH und Herr Zain Konsul des Generalkonsulats von Malaysia klein
 
Für SOLARWATT bietet die Beteiligung am dena-Solardachprogramm die Möglichkeit Referenzobjekte in den entstehenden asiatischen Märkten zu realisieren, betont der Geschäftsführer Herr Neuhaus. Die dabei entstehenden Kontakte erleichtern dem Unternehmen einen möglichen Markteintritt, dass sich durch die Umstellung der Produktpalette auf Glas-Glas-Module und dem neu designten Carport neue Wettbewerbsvorteile gesichert hat.